Dienstag, 3. April 2012

Die Tribute von Panem - Buch oder Film?

Ich weiß nicht ob ihr in den letzten Tagen auch das ein oder andere Mal über die Begriffe „Panem“ und "Hunger-Spiele" gestolpert seid. Mir jedenfalls ging es so. Mein erster Gedanke zu diesen Wörtern war „Na toll, haben sich die Fernsehsender nun wieder etwas neues einfallen lassen, so eine Mischung aus Big Brother ohne Essen mit mehr oder weniger fraglichen Prominenten.“

Tja, hab ich mich wohl geirrt. Es handelt sich doch tatsächlich um die Verfilmung eines literarischen Bestsellers mit dem Namen „Die Tribute von Panem“!

Nun muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich von diesem Bestseller bis heute nicht wirklich etwas gehört habe. Ich meine, bisher dachte ich eigentlich, dass ich mich mit Büchern ganz gut auskenne. Aber da wurde ich eines besseren belehrt. Macht ja auch nichts. Es ist nie zu spät, seinen Horizont zu erweitern. Und da vor uns die Osterfeiertage liegen habe ich mich spontan dazu entschieden, bei meinem Lieblingshändler für Spontankäufe über Internet (auch Amazon genannt) mir das gute Stück zu besorgen um es über die Feiertage in mich aufzusaugen. Bin schon sehr gespannt.

Ich würde jetzt natürlich gerne darüber schreiben, um was es bei diesen Büchern geht (ja, es handelt sich nicht um ein Einzelbuch, sondern wohl um eine Serie von 3 Büchern), aber ich will mir selbst nicht schon die Spannung nehmen und euch, die ihr es vielleicht auch noch nicht gelesen habt. Nur so viel sei gesagt:

Die Handlung des Buchs spielt in einem weitestgehend zerstörten Nordamerika der Zukunft welches nun den Namen Panem hat. Panem bestand ursprünglich aus dem Kapitol und 13 armen Distrikten, welche durch das reiche und brutale Kapitol regiert werden. Nach einem Aufstand der armen Distrikte gegen das Kapitol, welcher vom Kapitol erfolgreich niedergeschlagen wurde, wird der 13. Distrikt vollkommen zerstört und die Bewohner der restlichen 12 Distrikte müssen nun tagtäglich noch mehr um das blanke Überleben und gegen das Verhungern kämpfen.

Zudem veranstaltet das Kapitol als Mahnung gegen diesen Aufstand jedes Jahr die sogenannten Hungerspiele. Bei den Spielen handelt es sich um eine Art modernen Gladiatorenkampf.

Aus jedem Distrikt werden sowohl ein Mädchen, als auch ein Junge im Alter zwischen zwölf und sechzehn Jahren als Tribut vom Kapitol ausgelost und dazu bestimmt bei den Spielen gegeneinander anzutreten. Nur einer der 24 Tribute wird die Hungerspiele am Ende lebend wieder verlassen.

Sinn und Zweck der Spiele ist die Bewohner der Distrikte daran zu erinnern, dass sie dem Willen und der Macht des Kapitols bedingungslos ausgeliefert sind.

Eine dieser Bewohnerinnen ist die sechzehnjährige Katniss, welche sich um ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter kümmert damit diese nicht verhungern, indem sie versucht in den verbotenen Gebieten hinter den Distrikten nach Nahrung zu jagen.

Bei den diesjährigen Hungerspielen wird ihre kleine Schwester Prim ausgelost um daran teilzunehmen. Daraufhin meldet sich Katniss freiwillig als Ersatz für Prim. Verschärft wird der Kampf auf Leben und Tod zwischen den Kontrahenden noch dadurch, dass auch der junge Peeta als Gegner antreten muss, welcher Katniss schon einmal das Leben gerettet hat und ihr zudem vor Beginn der Spiele seine Liebe gestanden hat…

Wer jetzt auch Lust bekommen hat, dass Buch über Ostern zu lesen, den kann ich ebenfalls den Stressfreien Kauf über Amazon empfehlen. Natürlich gibt es die Bücher auch beim Händler eures Vertrauens.

Band 1



Band 2



Band 3


Und zum Abschluss noch die visuelle Vorschau zum momentan viel gerühmten Film:



1 Kommentar:

  1. Toller Artikel.... Macht weiter so ihr lieben
    John von http://zanderangelnfischen.wordpress.com/

    AntwortenLöschen