Mittwoch, 25. Januar 2012

Danke - Oder die Entdeckung des "pinken" Labors!

Heute wurde unserem kleinen Labor eine riesige Ehre zuteil. Wir wurden für uns völlig überraschend auf dem Blog von Ladylicious vorgestellt. Vor Freude, als wir das gesehen haben, sind uns doch schier die Reagenzgläser aus der Hand gefallen. Ich kann mich erinnern, dass ich ein solches Gefühl bisher nur einmal im Leben hatte. Das war Ende der 90iger, als ich meine erste, die Welt erschütternde, Theorie über das Paarungsverhalten von Tennissocken in Waschmaschinen veröffentlicht habe. Ich erinnere mich gerne daran.

Diese Theorie besagt, dass wenn man verschiedenste Socken in eine Waschmaschine zusammen mit anderen Baumwollprodukten gibt und die Tür von außen verschließt, sich ein kompliziertes Paarungsritual in Gang setzt, bei dem die weibliche Sockin, den männlichen Socker zuerst umschwärmt, sich dann auf ihn stürzt, die Paarung durch aneinander reiben der Baumwohlfasern vollzieht und anschließend der Socker von der Sockin verspeist wird.

Es war bahnbrechend, aber leider nie richtig gewürdigt worden.

Jedenfalls scheinen diese Zeiten nun ferner denn je, denn unsere Wissenschaft hat endlich das Licht der Öffentlichkeit erreicht. Hierfür noch einmal ganz, ganz lieben und herzlichen Dank an Melina von http://ladylicious-blog.blogspot.com.

1 Kommentar:

  1. uii wie süß danke dir... und das paarungsverhalten der socken kann ich bestätigen allerdings geht das nur ab einer wärme von maximal 30 grad... wenn es kälter ist passiert nichts ;o)

    AntwortenLöschen