Montag, 14. November 2011

Produkttest Davidoff Cafe Crème

Heute stelle ich euch wieder einmal eines meiner Lieblingsprodukte vor. Es handelt sich hierbei um Davidoff Cafe Crème. Warum Davidoff? Nun ich muss gestehen, dass meine Neigung zu Davidoff Artikeln schon sehr früh in meinem Leben geweckt wurde. Schuld daran dürfte wohl das Verpackungsdesign der Marke sein, welches mich bereits schon in der Jugend immer magisch angezogen hat. Sei es nun bei Parfum, bei meinen schnell gescheiterten Ambitionen unter die Raucher zu gehen und letztendlich auch beim Kaffee. Davidoff war für mich immer ein großes Faszinosum. Letztendlich habe ich aber mit der Zeit erkannt, dass manche Verpackung nicht immer hält, was sie verspricht. Jedoch habe ich bei Davidoff eigentlich noch nie einen Flop erlebt. So ist es auch mit dem Kaffee.



Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich kein täglicher Kaffeetrinker bin, sondern Kaffee für mich zu den Genussmitteln zählt. Das bedeutet, dass ich das Trinken meines Kaffees eigentlich fast immer wie eine rituelle Abhandlung, ja fast schon wie eine Zeremonie abhalte. Also nicht mal schnell den Kaffee aus der Maschine gezapft, die Tasse genommen und runter damit. Nein! Ich mag schon den Brühvorgang an sich, der Duft und das Aroma, welches sich langsam im Haus breit macht. Dann setzte ich mich hin und trinke mit Genuss meine Tasse Kaffee. Und hier begleitet mich schon eine ganze Zeit Davidoff Cafe Crème. Nun zum Produkt.

Davidoff Cafe Crema zeichnet sich für mich durch seine hervorragende Milde aus. Als Bohnen kommen hier 100% Arabica Bohnen zum Einsatz, welche auf südamerikanischen Plantagen angebaut werden. Diese Bohnenart nannte man früher auch Bergkaffee. Sie gilt als die hochwertigste Kaffeebohne, die sich durch ihr hervorragendes Aroma auszeichnet. Dabei hat sich auch einen niedrigeren Koffeingehalt. Wer also den berühmten „Hallo wach“ Effekt hier erhofft, liegt falsch. Ursprünglich stammt sie aus Äthiopien.

Als Tipp: Für alle Kaffeegenießer, welche sonst auf entkoffeinierte Kaffeesorten zurückgreifen, kann gesagt werden, das Kaffee aus Arabica Bohnen von Natur aus diesen Effekt mitbringt. Eine normale Kaffeesorte hat einen Koffeingehalt von 12 Milligramm pro Gramm Trockengewicht aufweisen, so ist es bei Arabica gerade noch 0,82 Milligramm pro Gramm Trockengewicht. Also greift zu! :)

Cafe Crème rundet natürlich den Geschmack dadurch ab, dass bei ihm fast alle säuerlichen Geschmacksstoffe nicht mehr vorhanden sind, welche man von anderen Kaffeesorten her kennt. Der Geschmack kann also als mild – elegant bezeichnet werden.

Was gibt es noch dazu zu sagen? Hinter Davidoff Cafe steht die Rösterei von Tchibo Hamburg, welche ja ebenfalls für ihre Qualität bekannt ist. Der Preis von um die 11€ pro 500 Gramm ist natürlich etwas höher als bei anderen Kaffeesorten. Er ist wohl auch preislich ein Genussmittel, für den schnellen Kaffee zwischendurch gibt es sicherlich andere Sorten, welche sich da eher anbieten würden.

Liebe Grüße

Euer MisterPink

Kommentare:

  1. Toller Bericht kannte Davidoff Cafe noch garnicht,werde ich beim nächstenmal drauf achten und kaufen.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt lecker - werde ich auch mal probieren....LG Romy

    AntwortenLöschen