Montag, 17. Oktober 2011

Test: BlackBerry Curve 8520

Aktuell bin ich Teil einer Gruppe von TRND, die die Möglichkeit erhalten hat, von Vodafone ein BlackBerry Smartphone testen zu dürfen, welches anders als andere Smartphones nicht an einen festen Vertrag gebunden ist, sondern als PrePaid – Handy agiert.



Ich muss dazu sagen, dass ich bisher ein Handy eigentlich nur zu einem Zweck verwendet habe: dem telefonieren. Dies hat sich aber in letzter Zeit grundlegend bei mir verändert. Wenn ich nun morgens aufstehe, fällt fast wie automatisch einer meiner ersten Blicke auf das BlackBerry, um meine Emails anzusehen oder schnell die neusten Statusmeldungen auf Facebook durchzugehen.

Ist schon etwas sehr feines, wie ich erkennen durfte. Bisher musste dies immer warten, bis ich im Büro eintraf um dort am Rechner die Emails durchzugehen. Nun kann ich dies bereits zuhause machen und kann so manches komplexeres Thema bereits im Geist durchgehen (zum Beispiel, was es heute in der Betriebskantine zu essen gibt, oder welcher Kollege Geburtstag hat ;) ).

Nein, aber im Ernst. Es ist wirklich sehr angenehm immer und überall mit Kollegen, Freunden und Bekannten kommunizieren zu können.

Von den Einstellungen her muss ich sagen, dass das Blackberry sehr einfach zu konfigurieren ist. Man bekommt alles mit ein, zwei Klicks so hin, wie man es haben möchte. Zudem sind die Aufbauten der Optionen in jeder Unterkategorie fast identisch, so dass man sich schnell in das Thema eingearbeitet hat.

Selbst für genügend zusätzliche Applikationen hat RIM aka. Blackberry gesorgt, da es ein Menü mit dem Namen „My App World“ gibt, welches in etwa mit dem App Store von Apple zu vergleichen ist. Natürlich ist die Auswahl dort nicht so groß, da der Hype um das Iphone, etc. natürlich ungleichmäßig größer ist. Aber jeder sollte etwas finden, was zu ihm/ihr passt.

Ein weiterer großer Vorteil ist für mich die QWERTZ Tastatur direkt am Telefon, da ich diese viel komfortabler als gegenüber dem TouchPad empfinde.



Die eingebaute Fotokamera ist auch sehr gut und macht gestochen scharfe Fotos. Einzig bei schlechteren Lichtverhältnissen hat sie Probleme, welche aber gängig bei allen Smartphones sein dürften, welche ohne Beleuchtung oder Blitzlicht auskommen müssen.

Zudem kann man das BlackBerry auch problemlos als MP3 – Player gebrauchen.

Einzig die Verbindung in das Internet erschien mir gegenüber den anderen Handys meiner Kollegen (IPhone, HTC) etc. etwas langsamer, da diese meist immer den schnelleren Seitenaufbau hatten.

Fazit:

Für mich ist das BlackBerry eine wirklich runde Sache und aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Von daher auch von mir eine klare Kaufempfehlung.

1 Kommentar:

  1. Schön durchdachter Blog und schickes Design.
    Guter Bericht ^^ Hört sich echt gut an das BlackBerry, nja bin seit 6 Jahren meinem Klapp-Handy treu - mal sehen was noch Neues auf uns zukommt.
    Danke fürs folgen - folge dir jetzt auch!

    AntwortenLöschen